Prof. Dr. Dr. med. Ben L. Pfeifer

Prof. Dr. Dr. med. Ben L. Pfeifer

Hautzentrum Köln

Unser Spezialist für Stammzellen-Therapie, Privatpraxis DERMATOLOGIE KÖLN AM RHEIN

Beruflicher Werdegang

Seit

2017

Sprechstunden in der Privatpraxis DERMATOLOGIE KÖLM am Rhein

2001

2016

Ausbildung und professioneller Werdegang in der Schweiz Professor und Direktor für Forschung und Entwicklung an der Aeskulap-Klinik, Brunnen, Schweiz; Oberarzt in der Abteilung für Onkologie an der Aeskulap-Klinik; Direktor für Forschung und Entwicklung bei der Aeskulap-International AG, Luzern, Schweiz.

21985

2000

Ausbildung und professioneller Werdegang in den USA Visiting Professor und Fellow an der Universität von Süd-Florida, Tampa, USA; Medizinischer Direktor an der Immun-Therapie-Klinik in Playas de Tijuana, Mexico; visiting Professor an der Universität von Kalifornien, San Diego, USA; zweite Facharztausbildung an der Universität von Kentucky, Lexington, Kentucky, USA; Direktor für klinische Forschung sowie Facharzt in der Klinik für Anästhesiologie an der Universitätsklinik in Lexington, Kentucky, USA

1968

1984

Ausbildung und professioneller Werdegang in Deutschland Medizinstudium und Facharztausbildung an der Humboldt-Universität Berlin (Charité), Deutschland; Facharzt in der Klinik für Anästhesiologie / Intensivtherapie, sowie Oberarzt am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Humboldt-Universität; Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie / Intensivtherapie an der Philipps Universität zu Marburg, Deutschland; Medizinischer Direktor am Schmerztherapiezentrum, Bad Mergentheim, Deutschland.

Dozenten-, Referenten- und Wissenschaftstätigkeiten

76 Publikationen in “peer reviewed” medizinischen Zeitschriften
1 Fachbuch auf dem Gebiet der “Integrativen Onkologie” und verschiedene Buchkapitel
56 wissenschaftliche Beiträge an nationalen und internationalen medizinischen Konferenzen
Verschiedene Vorträge an Akademien der Wissenschaften in Deutschland, Russland, Polen und USA

Auszeichnungen:

Humboldt-Preis
Immunologie Forschungs-Prei